Danksagung Kommunalwahl 2019

Stadtkonzern Strausberg | UfW Strausberg

Danksagung für die Kommunalwahl 2019 Wir sind sehr glücklich über das positive Votum, welches Sie als Strausberger für uns als Wählergemeinschaft UfW Pro Strausberg abgegeben haben.   Es ermöglicht uns als starke Fraktion in die nächste Wahlperiode zu starten. Für dieses Vertrauen, das in heutiger Zeit nicht selbstverständlich ist bedanken, wir uns sehr herzlich. In […]

Informationsveranstaltung zum Strausseegutachten am 03.04.2019

Stadtkonzern Strausberg | UfW Strausberg

Informationsveranstaltung zum Strausseegutachten am 03.04.2019 Auf diesen Tag haben die Strausberger Bürger, aber auch unsere Fraktion, lange gewartet. Schließlich hat unser damaliger Fraktionsvorsitzender Wolfgang Winkelmann diesen Beschluss mit uns durchgekämpft. Er hätte sich über diese Veranstaltung sicher gefreut, wenn es ihm noch vergönnt gewesen wäre so lange zu leben.   Zunächst gab es viel Theorie, […]

Antwort auf die Fragen des ADFC – Wahlprüfsteine

Stadtkonzern Strausberg | UfW Strausberg

Antwort auf die Fragen des ADFC – Wahlprüfsteine Fahrradfreundliche Kommune <1>Werden Sie den Beitritt der Stadt Strausberg zur Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen des Landes Brandenburg (AG FK BB) unterstützen?   Unsere Wählergemeinschaft ist sich  darin einig, diesen Beitritt zu unterstützen. Schwerpunktverlagerung Schwerpunktverlagerung <2> Unterstützen Sie das Ziel, durch Förderung des ÖPNV, Fahrrad-und Fußgängerinfrastruktur eine Senkung, zumindest […]

Entwicklung des Stadtkonzerns | Neunzig/Zehn so schnell kann es gehen

Stadtkonzern Strausberg | UfW Strausberg

Entwicklung des Stadtkonzerns Neunzig/Zehn so schnell kann es gehen Die Beurlaubung des Geschäftsführers der SWG offenbart schonungslos, dass wir nicht mehr Herr des Verfahrens sind. Wer bisher noch geglaubt hat, dass der Beteiligungsausschuss oder Aufsichtsräte etwas bewirken, ist in der Realität angekommen. Da bringt es auch gar nichts einen oder mehrere Schuldige auszumachen. Natürlich ist […]

Anmerkungen zum MOZ-Artikel „Streit um Ruhlsdorfer Straße“ vom 29.03.2018 die die MOZ Redaktion nicht veröffentlicht hat

Da die MOZ in jedem Ausschuss mit einem erfahrenen Redakteur vertreten ist, kann ich den Artikel nicht nachvollziehen. Straßenbau ist ein schwieriges Thema und erzeugt nicht nur pure Freude, umso wichtiger ist eine sachliche Information der Bürger durch die Medien. Deshalb möchte ich hier zum Artikel: „Streit um die Ruhlsdorfer Straße“ von Jens Sell aus […]

Aus der Sitzung Ausschuss Bauen, Umwelt und Verkehr der SVV von Strausberg am 27.02.2018

Zum Thema: Beratung zum Ausbau der Ruhlsdorfer Straße Ganz sicher ist es mehr als ungünstig, zunächst die Meinung der Anwohner zu verschiedenen Ausbauvarianten der Ruhlsdorfer Straße einzuholen, ohne eindeutiger Klarstellung, dass diese in den folgenden Sitzungen zu diesem Thema, eher zur Meinungsbildung der Stadtverordneten dienen soll und das Ergebnis für diese natürlich nicht bindend ist. […]